Stärken machen nicht immer Sinn

 

"Der 1er Abiturient will Erzieher werden,
was für eine Verschwendung seiner intellektuellen Stärken."
Das mag ja sein, aber zu einem gelingenden Leben gehört, dass man dem eigenen Tun
einen Sinn abgewinnen kann. Das gelingt nur, wenn man seinen Überzeugungen folgt
und nicht blind dem folgt, was andere für Stärken halten. 

Mmmm, das macht Sinn. 

Zurück

Sehen.Hören.Schreiben

Büro 9.00 bis 13.00 Uhr
Telefon: +49 9141 74848
mailto:

Zur Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Weiterlesen …