stay hungry (3)

 

 

Neugier gibt es frei Haus. Sie ist beim Menschen serienmäßig in der Grundausstattung mit dabei. Die spannende Frage ist, warum verschwindet die epistemische Neugier, der Wissensdurst, im Laufe des Lebens? Und zwar beim Menschen genauso wie bei den Tieren? Bei Kätzchen erledigt sich das mit der Offenheit gegenüber Neuem mit der Geschlechtsreife, beim Menschen ist es häufig der Eintritt in die Schule.

Weiterlesen …

Gewohnheiten ändern - Tipp # 3

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Gewohnheiten ändern - Tipp # 2

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Gewohnheiten ändern - Tipp # 1

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

stay hungry (2)

 

Stay hungry, das nächste BBQ kommt bestimmt. Und das schon seit gut eineinhalb Millionen Jahren als unsere Vorfahren das gepflegte Barbecue erfanden. Um zu ermessen, wie grundlegend die Neugier für das BBQ war und vor allem für das, was wir heute Menschheit nennen, reicht ein Blick in die Frühzeit, als uns noch nicht allzu viel vom Tier unterschied.

Weiterlesen …

Eigenlob stimmt

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

stay hungry (1)

 

Wollen Sie wissen, wie Roland Ehrlinger von Chris Rupp genannt wird, wenn sie ihn aufmuntern will? Ja? Soll ich es Ihnen verraten? Dann stehen Sie jetzt bitte auf, machen einen Handstand oder drehen das Dokument um 180 Grad.

Haben Sie nachgesehen? Ich hätte auf jeden Fall einen Handstand gemacht. Und damit sind wir auch schon bei der Neugier und ihrem schlechten Ruf.

Weiterlesen …

Angst macht dumm

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Humor braucht Hirn

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Statisch oder dynamisch

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Stärken machen nicht immer Sinn

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Captain Ausdauer macht Sinn

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Erfolg der kleinen Schritte

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Wie isst man einen Elefanten

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Hurra ein Muster!

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Vorannahmen prüfen

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Lachen macht schlau

Interview mit dem Kölner Stadtanzeiger: 

Frau Hertlein, wann haben Sie das letzte Mal gelacht?

Gerade vor ein paar Sekunden. Da habe ich über meine kaputte Hüfte geschmunzelt.

Wie bitte? Kann man über so etwas lachen?

Natürlich kann ich darüber auch weinen, aber dadurch wird es auch nicht besser.
Dann lache ich doch lieber darüber, zum Beispiel schmunzle ich über mich, wie ich
herumhumple und wie unelegant ich mich auf ’s Bürosofa schwinge.

Und Ihnen geht es durch das Lachen tatsächlich besser?

Ja, es geht mir besser. Die Schmerzen verschwinden nicht wie von Zauberhand. Aber es geht mir um meine innere Haltung, darum, die Dinge einfach gelassener zu sehen, den Schmerz zwar wahrzunehmen, aber sich nicht zu sehr darauf zu fokussieren. Und dabei hilft das Lachen, und dabei hilft auch Humor.

 

Weiterlesen …

I should have known better

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Optimismus Trick Nr.3

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Optimismus Trick Nr.2

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Optimismus Trick Nr.1

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Vergleiche machen schlechte Laune

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Fleißige leben länger

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Vorsicht, spielende Kinder

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Niemand erkennt mein Genie

Häppchen des Tages von Margit Hertlein

Weiterlesen …

Suggestopädie von Mona Henken-Mellies

„Ich suche nach einer Methode, bei der Lehrer weniger lernen und Schüler mehr lernen.“

Wenn Sie ebenso wie der von 1592 – 1670 lebende Johann Amos Comenius wissen wollen, wie das geht, dann ist das pädagogische Konzept der Suggestopädie für Sie genau richtig!

Weiterlesen …

Haben Sie Mut groß zu denken?

©Jochen Wieland

„Nicht materielle Knappheit, noch fehlender Rationalisierungswille, wohl aber die Unfähigkeit zu träumen, ist die wirkliche Armut des heutigen Menschen. Manager, die nicht mehr träumen können und denen der Mut zur Vision fehlt, verspielen die Zukunft ihres Unternehmens.“

 

Weiterlesen …

Sehen.Hören.Schreiben

Büro 9.00 bis 13.00 Uhr
Telefon: +49 9141 74848
mailto:

Zur Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies. Weiterlesen …